Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum

Veranstaltungsdetails

Im Jahr 2019 werden in Baden-Württemberg erneut einige Tausend Unternehmen zur Nachfolge anstehen. Neben der demografischen Entwicklung erschweren Qualifikationsmängel und die Unterschätzung des komplexen Nachfolgeprozesses das Zusammenfinden von Senior-Unternehmern und möglichen Existenzgründern. Vier von zehn Senior-Unternehmer finden nach IHK-Erfahrungen keinen passenden Nachfolger - unabhängig davon ob dies in der Familie, durch Mitarbeiter oder durch eine externe Regelung erfolgen soll. Gerade im ländlichen Raum erschwert ein vermeintlicher Standortnachteil sogar zusätzlich den Nachfolgeprozess.
Die Aufgabe der IHKs ist es als Erstkontakt hier für die Angebots- wie auch die Nachfrageseite der Ansprechpartner zu sein. Neben der Sensibilisierung ist es Aufgabe der IHKs neutral zu beraten, Betriebe und Nachfolgekandidaten zu finden bis hin zur Moderation zwischen Seniorunternehmen und potentiellen Nachfolger.

Die diesjährige Veranstaltung unter dem Titel „Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum“ wird von den drei südbadischen Industrie- und Handelskammern Hochrhein-Bodensee, Schwarzwald-Baar-Heuberg und Südlicher Oberrhein unter deren gemeinsamen www.startercenter-südwest.de durchgeführt.

Inhalt:
Die Vorträge halten Henning Schimpf, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, mit dem Thema „Fördermöglichkeiten des Landes Baden-Württemberg, Karl Rehfuss, K.E.R.N. - Die Nachfolgespezialisten gibt Praxistipps zum Kauf und Verkauf von Unternehmen und Markus Jäkle, Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH zeigt das Thema Unternehmensbewertung aus drei Perspektiven: Übernehmer, Übergeber, Bank auf. In den Branchenworkshops und dem Erfahrungsbericht erhalten Sie weitere Einblicke in die Unternehmensnachfolge. Bei der Ausstellermesses und dem Get-together besteht die Möglichkeit bei einem Imbiss zum Kennenlernen und Netzwerken.
Zusätzlich können Sie sich an den Informationsständen über die Nachfolgebörse www.nexxt-change.org informieren.

Programm:
16:00 Uhr Begrüßung und Einführung / Michael Bertram, Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
16:10 Uhr Fördermöglichkeiten des Landes Baden-Württemberg / Henning Schimpf, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
16:40 Uhr Kauf und Verkauf von Unternehmen: Praxistipps / Karl Rehfuss, K.E.R.N. - Die Nachfolgespezialisten, Stuttgart
17:10 Uhr Unternehmensbewertung aus drei Perspektiven: Übernehmer, Übergeber, Bank / Markus Jäkle, Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH
17:45 Uhr Branchenworkshops, Messe und Catering
19:10 Uhr Erfolgsbeispiel einer Unternehmensnachfolge aus der Praxis
19:30 Uhr Get-together und netzwerken

Unsere Partner:
Die Informationsveranstaltung wird vom ifex des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg unterstützt.

Teilnahmeentgelt:
Die Informationsveranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erwünscht.

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    Gründer, Nachfolger, Übergeber/Unternehmen, die einen Nachfolger suchen