Nachfolge im ländlichen Raum

Eine Unternehmensnachfolge ist keine einfache Sache. Sie will gut überlegt und geplant sein. Oftmals stehen Unternehmer*Innen zunächst etwas ratlos da, wenn die Übergabe des eigenen Betriebes ansteht. Wer kann mein Lebenswerk in meinem Sinne weiterführen? Welche notwendigen Schritte muss ich bedenken? Wie viel Zeit sollte ich einplanen? Wer kann mich in diesem Prozess unterstützen? Diese und weitere Fragen gilt es zu klären.
Die Veranstaltung „Nachfolge im ländlichen Raum“ am 29. September 2021 in Titisee richtet sich an all diejenigen, die planen ein Unternehmen zu übergeben, die bereits mitten im Übergabeprozess stecken oder die ein Unternehmen übernehmen wollen. Erfahrene Expert*Innen erläutern relevante Themen in diesem Zusammenhang. Kommen Sie mit uns ins Gespräch.
Gut zu wissen ist, dass Sie nicht allein sind.
Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer sind den Weg der Unternehmensübergabe bereits vor Ihnen gegangen. Viele stecken aktuell im Übergabeprozess. Laut einer aktuellen KfW-Studie wird vor dem Hintergrund des demografischen Wandels die Anzahl derer, die ein Unternehmen übergeben, in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Gleichzeitig trifft die steigende Zahl der Übergabewilligen, ausgelöst durch ungünstige Demografie und schwachen Gründergeist, aber auf immer weniger Interessenten, die planen, ein Unternehmen zu übernehmen. Deshalb ist es immens wichtig, das Thema Unternehmensnachfolge frühzeitig anzugehen.