Studien, Analysen und Statistiken

Finden Sie hier eine Sammlung interessanter Studien, Analysen und Statistiken zu unterschiedlichen Themen mit regionalem sowie überregionalem Bezug.

Tourismuswirtschaft

Handel

  • Die IHK Hochrhein-Bodensee hat in einer Studie das Kaufverhalten im Deutsch-Schweizerischen Grenzraum analysiert. Es geht dabei v. a. um die Abhängigkeit des Einzelhandels in der Region Hochrhein-Bodensee vom Einkaufsverhalten der Kunden aus der Schweiz. 

Unternehmensfinanzierung & Förderung

  • Die L-Bank Baden-Württemberg fördert jährlich viele Gründer, Startups und Unternehmen. Erhalten Sie hier einen kleinen Einblick über die Förderaktivität der L-Bank im ersten Halbjahr 2017 im IHK Bezirk Südlicher Oberrhein.

Wirtschafts- und Regionalpolitische Studien

  • Wie wird sich die Region Hochrhein-Bodensee unter Berücksichtigung der Entwicklung der Grenzkantone bis zum Jahr 2030 entwickeln? Welche Herausforderung gilt es zu meistern? Antworten erhalten Sie hier.
  • Eine Studie des Instituts für Systemisches Management und Public Governance der Universität St. Gallen im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee erfasst erstmals die wirtschaftlichen Verflechtungen der gesamten Region Nordschweiz/Hochrhein-Bodensee.
  • Wodurch zeichnet sich die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg aus? Der Bericht Zahlen, Daten und Fakten zur Region analysiert regelmäßig viele unterschiedlicheThemen, bereitet diese anhand von Auswertungen und Statistiken auf und macht die Region somit transparent.
  • Der Fachkräftemonitor 2030 analysiert das Angebot von und die Nachfrage nach Fachkräften in Baden-Württemberg, sowie in seinen Regionen und Branchen. Wie entwickelt sich der Südwesten? Starten Sie hier die Webanwendung und erhalten Sie einen Ausblick bis zum Jahr 2030.
  • die Auswertung der Gründerklimabefragung der IHK Südlicher Oberrhein - zufällig ausgewählte, neu gegründeten Betrieben im IHK-Bezirk Südlicher Oberrhein

Startups und Unternehmensgründung

Unternehmensnachfolge

  • Gemäß des demografischen Wandels erreichen immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer ein Alter, in dem sie an einen Unternehmensverkauf bzw. an eine Unternehmensübergabe denken. Dies belegt auch die Statistik. Gleichzeitig sinkt die Zahl der potenziellen Nachfolgeinteressenten. Ein familiäre Lösung hinsichtlich der Übergabe ist nicht immer möglich. Auch steuerliche Gründe können dagegen sprechen. Der DIHK-Nachfolgereport 2017 analysiert die Situation.

Branchenbriefe

  • Branchenbriefe nehmen einzelne Branchen näher unter die Lupe. Neben allgemeinen Informationen zur jeweiligen Branche, finden Sie darin u. a. Markt- und Wettbewerbsanalysen, Kalkulationshilfen, rechtliche Infos, Versicherungsempfehlungen oder Trends und Perspektiven. Die Volksbanken bieten Branchenbriefe kostenlos zum Download an.