Black Forest Diamond – Digitalisierung – Online-Gesprächsrunde

Veranstaltungsdetails

Die Digitalisierung ist in aller Munde und verändert Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend. Dabei sind die Kompetenzen und Ressourcen zur Nutzung digitaler Technologien in der Schwarzwaldregion ungleich verteilt. Dies betrifft nicht nur Infrastruktur, geschultes Personal oder Einstellungen der Bevölkerung zur Digitalisierung. In der ersten Video-Gesprächsrunde soll daher zunächst auf die Heterogenität der Schwarzwaldregion im Bereich der Digitalisierung eingegangen werden und die Frage diskutiert werden, welche Auswirkungen diese Heterogenität auf die Schwarzwaldregion hat und welche Lösungsansätze bestehen. Im zweiten Video-Gespräch werden weitere Aspekte beleuchtet, die einen wesentlichen Einfluss auf die Digitalisierung in der Schwarzwaldregion haben.
Dabei soll insbesondere die Digitalisierung der Produktion im Mittelpunkt diskutiert werden. Das heißt, wie können Digitalisierungstechnologien Produktion und Wertschöpfungsketten in der Region halten oder neu ansiedeln? In der dritten Video-Gesprächsrunde diskutieren die Teilnehmer*innen, wie Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und öffentlichen Verwaltungen in Institutionen übergreifenden Projekten die Chancen der Digitalisierung besser nutzen können. Beispielsweise, welche Kooperationsmodelle bieten sich an und wie können sie umgesetzt werde? Welche Akteure sollten enger zusammenarbeiten und ihre Kräfte bündeln?

An drei Tagen, vom 29.6. bis 1.7, werden die Themen: Demographischer Wandel, Digitalisierung und Klimawandel nacheinander behandelt. Jeder Vormittag ist einem Querschnittsthema gewidmet. Diese Vormittage werden mit drei 45minütigen Gesprächsrunden gefüllt, die jeweils einen leicht anderen Themenschwerpunkt beinhalten. Auch die Teilnahme an einzelnen Gesprächsrunde ist möglich.
  • 09.00 bis 09.45 Uhr: Digitale Infrastruktur in der Schwarzwaldregion: Aktueller Stand und notwendige Weiterentwicklung
  • 10.00 bis 10.45 Uhr: Auswirkungen und Chancen digitalisierter Produktion in der Schwarzwaldregion
  • 11.00 bis 11.45 Uhr: Inhaltliche Schwerpunkte und Kooperationsmodelle zwischen Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und öffentlicher Verwaltung
Für Anmeldungen und Rückfragen steht Ihnen Dr. Nina Kulawik zur Seite. kulawik@sciconomy.de

Veranstalter

  • Industrie- und Handelskammer
    Schwarzwald-Baar-Heuberg
    Romäusring 4
    78050 Villingen-Schwenningen
    07721 922-0
    07721 922-166 (Fax)

    Ein gut funktionierendes Netzwerk stärkt Wirtschaft und Region. Es gibt Orientierung und zeigt Perspektiven.
    Das Netzwerk sind wir - die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Als Partner der regionalen Wirtschaft bieten wir unseren 37.000 Mitgliedsunternehmen einen branchenübergreifenden Service. 2.000 ehrenamtlich tätige Unternehmerinnen und Unternehmer sowie 74 hauptamtliche Mitarbeiter und derzeit neun Auszubildende helfen dabei.
  • Technology Mountains e.V.
    Romäusring 4
    78050 Villingen-Schwenningen
    07721 922-551
    07721 922-9551 (Fax)

    Im Verbund kommen Unternehmen und Akteure schneller voran. Ziel des Vereins TechnologyMountains ist es, Synergien zu schaffen, Kompetenzen zu bündeln und Innovationen zu beschleunigen. Im gemeinsamen Technologieverbund vernetzen wir auf einzigartige Weise die drei Zukunftsfelder Miniaturisierung, Medizintechnik und Kunststofftechnik Der Technologieverbund ist erster Ansprechpartner für technologisch interessierte Unternehmen. So profitieren alle Mitglieder von Technologieförderung, Vernetzung und operativem Know-how auf höchstem Qualitätsniveau.